• Betty hatte eine Zahn-OP.

    Jetzt ist sie wieder Zuhause


    Die letzte Woche waren wir 5x beim Tierarzt. Erst wegen den Zähnen, weil sie offensichtlich Schmerzen hat. Okay, OP- Termin bekommen. Lymphknoten sind schon geschwollen, Zähne müssen raus.

    Zwei Tage später hat sie gar nichts mehr gefressen und getrunken. Wir haben uns für den Tierarzt um die Ecke entschieden. Eilt ja!

    Diagnose: Verwöhnt, nicht gemacht!

    Okay dann gleich in die Tierklinik, inzwischen Notdienst. Hier wurde gesagt, dass Betty vermutlich die Nacht nicht überlebt hätte. Sofort Infusionslösung mit Schmerzmittel und was für den Magen gespritzt. Alles verteilt unter die Haut. Zuhause hat sie dann getrunken, gefressen nicht. Die folgenden Tage dann Semi, nur wenig gefressen und getrunken.

    Gestern nochmals in die Klinik, sie hat abgenommen. Blutbild, alles OK.

    Heute dann die OP

    Betty and Family

    :wohnmobil:

  • Ohweia, die arme Wuschelmaus.?

    Da hat sie aber was mitgemacht und ihr auch.?

    Und dann die Nachricht, sie hätte die Nacht bald nicht überlebt ?

    Sind das noch Milchzähne gewesen die raus mussten und was war da denn mit los?

    Hoffentlich geht's ihr schnell wieder besser ?

  • Ja, es waren die Milchzähne. Die bleibenden sind in zweiter Reihe gewachsen, sie hat jetzt Zahnfehlstellungen. Wir drücken die Daumen, daß sich das noch gibt.

    Jetzt wird sie erst mal wieder aufgepeppelt.

    Betty and Family

    :wohnmobil:

  • Zwei Tage nicht fressen und vor allem auch nicht trinken, ist für einen so kleinen Hund schon gefährlich. Und wenn die Lymphknoten geschwollen sind, war vermutlich auch eine Infektion im Spiel bei den Milchzähnen.

    Betty hat aber auch wirklich großes Pech mit ihrem Zahnwechsel. Ich hoffe, sie erholt sich schnell.

  • Au weh, das ist ja gerade noch mal gut gegangen. Ich hoffe, Betty hat sich inzwischen gut erholt. Meine Quintina hatte ja auch dieses Haifischgebiß. 99 % aller Leute rieten: warte ab, die fallen schon noch. Mein Tierarzt riet aber dringend zur OP, Haben wir dann auch gemacht, obwohl sie noch keine Nahrung komplett verweigerte. War nur sehr mäkelig und wählerisch bis dahin. An Betty sieht man ja, wie dramatisch das enden kann. Ich habe die OP jedenfalls nicht bereut, bei der 9 Milchzähne gezogen wurden. Die bleibenden Zähne sind dann doch noch an die richtigen Stellen gerückt und Quintina hat ein vorzüglichen Gebiet bekommen.OP war gerade noch rechtzeitig.

    14471.jpg

  • Naja bei Teddy waren es nur 2 Milchzähne, die sich Zeit gelassen haben. Neben den neuen Fangzähnen.

    Und da man ja sowieso immer mal beim Kämmen "Zähne zeigen" übt, sah man, dass da nix entzündet ist. Die sind dann auch ohne OP von selber gegangen. Gab aber auch keine Probleme mit Kauzwang oder Fressen. Also 9 hartnäckige Milchzähne, wären eine andere Nummer gewesen.

  • Betty geht es wieder gut:901:

    Die Entzündung war irgendwie innerlich, äußerlich war überhaupt nichts zu sehen.

    Ein bleibender Backenzahn steht richtig dämlich. Wenn der so stehen bleibt, kann es sein, daß er noch raus muss. Je nachdem, ob er Betty langfristig stört.

    Jetzt hat sie einen leichten Unterbiss, bin mal gespannt, ob das sich noch gibt. Wurden gleich gefragt, ob wir züchten wollen, dann hätten sie uns eine Klinik empfohlen, in der Sie eine Zahnspange bekommt.

    Ich war etwas entsetzt, das man das mit "Zuchthunden" macht, dann weiß man ja gar nicht ob er die Veranlagung zur Zahnfehlstellung hat.:41:

    Für mich ist das Betrug.

    Wenn Betty Probleme mit dem Fressen hätte, aufgrund der Zahnfehlstellung, würde ich sofort sagen: OK, Zahnspange!

    Aber nur für ein schönes Lächeln? Nö! Betty ist auch so hübsch.

    Betty and Family

    :wohnmobil:

  • Teddy hat auch etwas Unterbiss. Wenn du nicht züchten willst, ist es nicht schlimm.

    Das macht beim Fressen keine Probleme und es gibt sogar Hunderassen, bei denen das zum Erscheinungsbild gehört. ;)

    Hauptsache, es verheilt alles gut und Betty hat keine Schmerzen mehr.

    Sie ist wirklich eine ganz Hübsche! :1232:

  • Na dann drücke ich mal die Daumen, daß mit dem Backenzahn noch alles gut wird. Was macht schon so ein leichter Unterbiß. Vielleicht richtet sich alles sogar noch etwas. Sieht man durch die Haare gar nicht und stört auch nicht beim Fressen. Das ist das Wichtigste, wenn man nicht züchten will. Bin ganz deiner Meinung. Was da gemogelt wird. Mit Zahnspange gerichtet, aber Gen weitergegeben. Was tut man nicht alles für den Profit:buff:

    14471.jpg

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!