auffällig kleiner Welpe

  • Hallo, gerne stelle ich mich vor. Ich heiße Elli und gestern hatte ich das Vergnügen unseren Welpen besuchen zu können. Er ist nun ziemlich genau 5 Wochen alt und ein Herzensbrecher. Jedoch fiel mir auf, dass unser Rüde im Vergleich zu seinen Geschwistern deutlich kleiner ist. Die Züchterin bestätigte das. Zwischen unserem Welpen und seinen Brüdern und Schwestern liegen teilweise 400 g Unterschied. Das empfinde ich als eine Menge und das Lesen im Bolonka Ratgeber brachte mir die Erkenntnis, dass unser Welpe im Vergleich zum Durchschnitt tatsächlich sehr klein ist. Nun machte mich eine befreundete Bolonka-Besitzerin zusätzlich nachdenklich, da sie sagte, dass die Kleinen oft klein blieben und bedingt durch ihre Grösse oft gesundheitliche Probleme hätten. Habt Ihr hier Erfahrungen und würdet sie mit mir teilen? Ich wäre dankbar.

  • hallo Elli und herzlich willkommen hier bei uns im Forum. Hier wirst du bestimmt auf all deine Fragen eine Antwort bekommen. Vieles kannst du schon im voraus in den einzelnen Rubriken finden, oder wir helfen dir auch gerne weiter.

    Und jetzt zu deiner Frage....

    Bollis wiegen im Schnitt zwischen 3 und 5 Kilo. Natürlich gibt es kleinere und größere Exemplare. Ich habe bis jetzt immer sehr zierliche Bollis gehabt. Meine Püppi hatte 2,8 Kilo, meine Wilma hat 3,5 Kilo und mein Söckchen wiegt 4 Kilo. Gesundheitlich hatte und habe ich keine Probleme. Alle sind gesund, fit und immer gut drauf.

  • Willkommen im Club, Elli. Schön, daß du zu uns gefunden hast:wc14:


    Ich habe auch 2 Kleine Bolliemädchen. Quintina wiegt mit ihren 4 Jahren 3 kg und Inea mit ihren 3 Jahren 2.8 kg. Gerade bei Inea war es auch so, daß sie deutlich leichter und kleiner war, als ihre Wurfgeschwister. Sie ist aber bis heute gesund und munter.

    Paßt zu mir. Ich bin auch nur 1.50 m groß:lachkrampfkrieg: Wenn der Kleine sonst keine Krankheitszeichen zeigt, ist es vielleicht nur eine Laune der Natur. Es muß nicht immer schlimm sein, klein zu sein.

    Ich guck mal, ob ich noch Foto von Inea mit Wurfgeschwister finde.

    Tut mir leid. Klappt jetzt nicht. Versuche später nochmal.

    So viel aber noch. Inea hatte 2 Geschwister. 1 Schwester und 1 Bruder. Beide, wie gesagt, deutlich größer, als sie. Der Bruder ist später preisgekrönt in die Zucht gegangen und hat schon viele gesunde Nachkommen. Du siehst, die Anlagen des Wurfes waren gut, nur Inea ist einfach klein und zierlich geblieben, aber gesund:1232:

  • Danke für Eure Rückmeldungen. Das macht mir Mut. Ich werde erstmal aufmerksam die Entwicklung der nächsten Wochen beobachten und hoffe auf gute Aussagen seitens des Tierarztes bei der Untersuchung nach 8 Wochen. Habt herzlichen Dank :*

  • Hallo Elli , erstmal :wc8:.

    genau wie Irmi bin ich auch der Meinung wenn nicht extra auf klein gezüchtet wurde ,soll es wohl manchmal einfach von Natur aus so sein . Es gibt mal kleine und Große . Auch die kleinen aus einem Wurf müssen nicht unbedingt krank sein .Meine Nelly ( 8 Jahre)ist auch eher von der kleineren Sorte 2,7 kg .Bis jetzt ist Nelly fit und kern gesund . Schau dir einfach die Entwicklung an , auch wenn er klein ist sollte er in seinem Alter stätig wachsen und auch zu nehmen .Natürlich alles im Vergleich zur Größe. Vielleicht kannst du uns mal ein Foto von deinem kleinem Schatz zeigen.

  • Hallo,

    http://www.puks-tal-bolonka.de…wetna-welpen-gewicht.html

    Mein Teddy wiegt 6,7 kg. Er war mit 10 Wochen fast doppelt so groß wie die Geschwister. ;-)

    Ich wusste, dass er groß wird..., und das habe ich mir gewünscht.


    Mit 8 Wochen kann man sehen, wo es hingeht mit Größe und Gewicht. Man weiß ja nicht, wo die größeren Geschwister hingehen, vielleicht auf 6 Kilo plus. Ich habe ganz bewusst den großen Welpen genommen, der eher zurückhaltend war. Der halbgroße Bruder war der Chef... ;-)

    Ich finde es sinnvoll zu überlegen, was man haben möchte. Vielleicht keinen Hund unter.... Kilo.

    Wenn man sich damit unwohl fühlt, kann man abspringen. Aber ich würde mal 3 Wochen warten.

    Züchter weiß normal dann auch, wo es hingeht mit Größe und Gewicht.


    Und wie der Welpe sich entwickelt, wie er wirkt....

  • Ich denke das ist wie bei den Menschen. Erst dauert es bis sie wachsen und dann kommt ein Schub und sie sind größer als die anderen.


    Arni war der letzte und kleinste aus dem Wurf, er war so klein das wir befürchteten das er nicht überlebt. Er blieb ziemlich klein und zierlich aber als er etwas älter als ein Jahr war wuchs er in die Höhe und brachte um die 5 Kilo auf die Waage. Er wurde stattliche 28 cm groß was noch im Rahmen war. Als wir ihn kastrieren mussten weil er sich selber sehr liebte :krrr: hat er zugenommen (auch weil mein Mann ihm nicht wiederstehen kann und mit Leckerlie vollstopft) Jetzt wiegt mein kleiner Schatz 9 Kilo, er ist kräftig aber nicht dick außerdem ist er noch 1 cm gewachsen. Ich liebe jedes Gramm an ihm, genauso wie er ist.

    Bedenkt doch bitte auch das das keine Maschinen sind sondern Lebewesen und da kann auch der Mensch mit der Rasse experimentieren wie er will, die Natur sieht es anders vor, GsD.