Welche Leckerlie, Belohnung?

  • Was gebt Ihr Euren süßen als Belohnung und für das Training.

    Direktes was man zum kaufen bekommt,oder evtl. Wurst?


    Wenn wir trainieren oder wenn Pippi vor der Tür gemacht wird etc. empfinde ich diese zum kaufen eigentlich nicht so toll.

    Aber man soll ja stets belohnen.?

  • in der Hundeschule habe ich immer Geflügelfleischwurst und gekochte Hühnerherzen mitgehabt. Natürlich ganz klein geschnitten.

    Ich habe mir aber ganz schnell angewöhnt mit viel Lob, Streicheln und raufen zu belohnen. Ich habe nie leckerchen mit und meine Hunde gehorchen aufs Wort.

    Sie betteln nicht und erwarten nichts.

    Zu Hause gibt es zwischendurch mal getrocknete Hühner oder Entenstreifen oder auch mal was ganz tolles wie Käse im Schnüffelteppich

  • Wendy merkt ob man Leckerchen hat, meistens horcht sie nicht wenn sie sieht dass man keine hat. Sie bekommt Käse. Von den getrockneten Hähnchen- oder Hasenstreifen kann man gut abbrechen, die liebt sie. Bei Wienerle muss ich die Scheibe kleiner machen und das ist mir zu umständlich. Mit Trockenfutter ist sie bei Tricks-üben auch zufrieden.

  • Sammy hat früher entweder Käse oder Fleischwurst bekommen. Allerdings in gaanz kleine Stückchen geschnitten.

    In Mini Stücke geschnittene getrocknete Lunge (hat keine Kalorien)

    Oder kleine, dünne, rohe Karottenscheiben kamen auch gut an.

    Irgendwas was er sonst nicht bekommt, nur beim üben.


    Da er jetzt nichts mehr darf, ausser sein Spezialtrockenfutter, bekommt er das mal zwischendurch. Die halbiere ich dann auch noch.

    Wird dann allerdings von Hauptportionen abgezogen.

    Sammy ist es eigentlich egal, Hauptsache es gibt schon mal was ?

  • In der Hundeschule gab es kleine Käsewürfel oder getrocknetes Hühnerfleisch. Das habe ich vom restlichem Futter abgezogen.

    Ansonsten mache ich es wie Birge, viel Lob, Streicheln und rumtoben.

    Ein getrocknetes Fleischstückchen gibt es nur noch nach dem Kämmen.

    Hugo weiß das es sonst nichts gibt, er bettelt auch nicht.

  • Leckerlies ja - leckerlies nein - da kann man geteilter Meinung sein.

    Natürlich unterstützt ein Leckerlie die Hundeschule.

    Da ich aber mich mit Tierdressuren befasst habe bin ich zu einer

    Dressur ohne Leckerlies (dafür mit Streicheleinheiten) übergegangen.

    Alle hier im Forum wissen, das ich mal Enten mit Erfolg dressiert habe .

    Ich hatte hier Enten mit "Sitz" und "Platz" gezeigt, Leider habe ich durch meine Wirbelsäulenerkrankung im letzten Jahr alles aufgegeben. Ich habe bei keiner Ente ein Leckerlie benutzt, es hat nur über Körperkontakte funktioniert, und zwar perfekt. Ich bin nach wie vor der Meinung, das Körpersprache mehr Erfolg hat wie Leckerlies.


    Burkhard

  • Also fürs Pi oder Pu machen hab ich noch nie einen meiner Hunde mit Leckerlis belohnt.

    Das muss selbstverständlich sein...

    Ich hab mich immer nur deutlich überschwänglich mit Worten gefreut, wenn es draußen erledigt wurde.

    Generell belohne ich ansonsten nur, wenn der Hund auf meine Ansage etwas macht,

    wie zB Sitz oder Platz.

    Da bin ich echt streng...8)


    Es gibt in den Fachmärkten heute viele kalorienarme Leckerlis ohne Zusätze.,

    getrocknetes Fleisch usw, auch für unsere kleinen Mäuse.

    Da hat sich zum Glück viel getan.:)

    Du findest bestimmt etwas, was ihr schmeckt.:thumbup:

    In den Augen meines Hundes liegt mein ganzes Glück,
    all mein Inneres, Krankes, Wundes heilt in seinem Blick.:liebesfahne:

    38229025ms.jpg

  • für unseren Goldi hatte meine Frau Hundekekse gebackenZutaten:Mehl,Leber,ein wenig Knoblauch,haferflocken und Eier.Dann wurde alles im Mixer zerhäckselt und auf ein Backblech gestrichen.Danach ab in den Backofen(20min bei 200°)

    Unser hund war verrückt danach.Ja ich weiß:Haferflocken und Mehl ist nicht sooo gut