• Hallo zusammen!
    Bei uns hier in Unterensingen werden zur Zeit wieder Giftköder ausgelegt, gespickt mit Rasierklingen oder Rattengift. Pferde werden mit Äpfel gefüttert die Reissnägel enthalten. Trau mich meine Tammy nicht mehr ohne Leine laufen zu lassen. Habt ihr auch schon solche Erfahrungen gemacht? Was sind das nur für Menschen die so etwas tun!!!

  • Hier im Umkreis von Bonn schon seit einigen Jahren.. Letztes Jahr wurden alleine in Beuel 4 Hunde vergiftet in wenigen wochen.. 2 sind daran gestorben... Aber selbst bei Kindern macht einer nicht halt in Tannenbusch wurde letztes jahr hackbällchen mit klingen ausgelegt u.d zeitgleich rasierklingen in das Holz von spielgeräten gesteckt.
    Meine beiden gehen nur noch an der Leine hier in Bonn.. Damit sie laufen können fahre ich woanders hin..

    [/url]


    [/url]


    [/url]


    [/url]



    und nicht zu vergessen meine Mietzekatzen Mücke und Gina

  • Ich weis nicht wo diese dummen Idioten (sorry aber was anderes sind die nicht) leben aber sie sollten beten das sie nicht entlarvt werden und in meiner Nähe sind. Ich würde denen ihre eigenen Giftköter persönlich in den Rachen stecken und sicher zu stellen das sie ihre eigenen Giftköter schlucken. :mod24:

  • Jetzt wird bei uns in der Tageszeitung und durch Aushänge bei Tierärzten vor Ködern mit Rattengift gewarnt. Ein bestimmtes Gebiet ist betroffen, wo ich auch ganz geene spazieren ging Traue mich jetzt nicht mehr dahin. Die ersten Vergiftungsfälle sind zwar schon 1/2 Jahr her, zwischendurch immer mal einer, aber vorige Woche wurden sogar 3 Dackel im eigenen Garten vergiftet. Entweder der oder die jenige wird dreister oder es gibt schon Nachahmer. Man lebt jedenfalls jier in Angst.